Ars Electronica Festival 2005
Katalog: HYBRID - living in paradox
Hybrid – living in paradox, mit diesem Thema widmet sich die Ars Electronica 2005 den implosiven Tendenzen, die, von den digitalen Technologien in Gang gesetzt, unsere Welt verändern. Kulturen werden überlagert und stürzen ineinander, Grenzen werden aufgebrochen – nationale ebenso wie materielle, technologische, psychologische. Hybride Kreationen und Kreaturen, Identitäten und Kulturen entstehen aus den Rekombinationen unserer grundlegenden Codes – den digitalen, den genetischen und den atomaren. Letztlich ist digitale Medienkunst selbst ein Hybrid aus den Verbindungen von Kunst und Technologie. Sie akkumuliert das gesamte Spektrum an Ausdrucksformen und erfordert ein außergewöhnliches Crossover von Expertenwissen und Kompetenzen. Hybrid – kein anderes Wort könnte die charakteristischsten Bedingungen unserer Zeit besser beschreiben.

Herausgeber
Gerfried Stocker; Christine Schöpf
Verlag
Hatje Cantz
Sprache des Dokuments
Deutsch,English

PDF Gesamtkatalog
PDF TITEL AUTOR